Account/Login

Rückfall in böse alte Zeiten

Peter Nonnenmacher
  • Sa, 20. April 2019
    Ausland

     

Krawalle gegen die Polizei in Nordirland / Junge Journalistin wird erschossen / Furcht vor Ostertagen voller Gewalt.

Brennende Autos nach den Krawallen im nordirischen Londonderry   | Foto: dpa
Brennende Autos nach den Krawallen im nordirischen Londonderry Foto: dpa

LONDON. In Nordirland wächst seit Karfreitag die Angst vor neuen Ausschreitungen. In der Nacht zuvor war bei Krawallen in der Stadt Derry eine junge Journalistin von maskierten Schützen getötet worden.   Nancy Pelosi, die Sprecherin des US-Repräsentantenhauses, die sich just am Gründonnerstag mit einer Kongress-Delegation in Derry aufgehalten hatte, warnte am Freitag im nordirischen Parlamentsgebäude von Stormont vor einem erneuten Aufflammen der Gewalt.

Der Tod der 29-jährigen Journalistin und Buchautorin Lyra McKee löste Bestürzung in der katholischen wie in der protestantischen Bevölkerung Nordirlands aus. Während Unionisten-Chefin Arlene Foster von einer "herzzerreißenden Nachricht" sprach, beschuldigte Michelle O’Neill, die Vorsitzende ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar