BZ-Interview

US-Experte: "Zeigen, dass Trump keine Marionette von Putin ist"

Dietmar Ostermann

Von Dietmar Ostermann

Sa, 08. April 2017 um 00:01 Uhr

Ausland

Der Sicherheitsexperte und USA-Kenner Josef Braml glaubt, dass US-Präsident Donald Trump mit seinem Eingreifen in Syrien seine Unabhängigkeit von Russland demonstrieren will.

Hintergrund seien innenpolitische Probleme. Eine größere Konfrontation mit Russland suche Trump aber nicht. Mit Braml sprach Dietmar Ostermann.

BZ: Herr Braml, sind die US-Raketen auf syrische Regierungstruppen auch als innenpolitischer Befreiungsschlag für Präsident Trump abgefeuert worden?
Braml: Der Militärschlag ist tatsächlich vor allem innenpolitisch zu verstehen. Außenpolitisch wird er die Machtbalance nicht verändern, er soll das auch gar nicht: Man will ja nicht Russland und den Iran provozieren. Es wird ein symbolischer Schlag bleiben. Wer hofft, dass Trump jetzt amerikanische Macht einsetzt, um sich in Syrien etwa ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ