Ein Brautkleid ohne Armlöcher

Ulrich Traub

Von Ulrich Traub

Fr, 11. November 2016

Ausstellungen

Das Down-Syndrom als Thema einer kulturhistorischen Schau.

"Hell in a Cell" steht in breiten, roten Buchstaben auf einem weißen Blatt geschrieben. Auf diese Weise kommentiert Jonas Sippel die Genommutation Trisomie 21 oder Down-Syndrom, mit der er leben muss. Bei ihr enthalten alle Körperzellen das Chromosom 21 in dreifacher Ausführung. In der Zelle versteckt sich die Hölle.

Zu sehen ist die Arbeit zurzeit in der Bundeskunsthalle in Bonn, wo sie Teil der ambitionierten Ausstellung "Touchdown" ist. "Wir wollen die Geschichte des Down-Syndroms erzählen", führt Ausstellungsleiterin Henriette Pleiger aus, "nüchtern und sachlich, aber auch fantastisch" – und mit viel Kunst, darf man hinzufügen, Kunst von Menschen mit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ