Auswirkungen von Starkregen

Jutta Schütz

Von Jutta Schütz

Sa, 02. November 2019

Bad Bellingen

Erosionsgefahrenkarten.

BAD BELLINGEN (jut). Bei einer Informationsveranstaltung des Landratsamtes Lörrach Ende Oktober in Schallbach im Rahmen des bis 2020 laufenden Leuchtturmprojekts Erol (Erosionsereignisse durch Starkregen im Markgräflerland) zu Verfahren der Erosionsminderung, wurden Erosionsgefahrenkarten für das gesamte südliche Markgräflerland gezeigt. Bad Bellingen, die Ortsteile Rheinweiler und Bamlach wurden besonders 2015 und 2016 jeweils im Mai und Juni von Starkregen und damit verbunden Überflutungen und Schlammabgängen getroffen.

Seitdem hat die Gemeinde Vorsorge betrieben. Eine wichtige Rolle spielen dabei die Landwirte, betonte Rolf Hess, stellvertretender Fachbereichsleiter Landwirtschaft und Naturschutz im Landratsamt. In Bad Bellingen wurde vielfach bereits die Bewirtschaftung oberhalb des Kernorts und oberhalb von Bamlach und Rheinweiler gelegener Felder umgestellt, große Schläge wurden unterteilt und unterschiedliche Kulturen gesät, Grasstreifen wurden als Schlammbremse verbreitert. Eine der Karten zeigt die erosionsvermeidende Mischbewirtschaftung mit Phacelia, Wintergetreide, Mais und Sommergetreide.