Zeugensuche

Autofahrer bei Neuenburg verletzt wegen riskantem Überholmanöver

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 18. Februar 2020 um 12:19 Uhr

Neuenburg

Weil ein Autofahrer auf der B378 zwischen Neuenburg und Müllheim riskant überholt hat, ist ihm ein anderer Fahrer ausgewichen und gegen einen Baum gefahren.

Zu einem Unfall mit einem Verletzten aufgrund eines riskanten Überholmanövers ist es am Sonntag gegen 17.45 Uhr auf der B 378 zwischen Neuenburg und Müllheim gekommen. Das teilt die Polizei mit.

Zeugenaussagen zufolge fuhr der auffallend grüne Kastenwagen auf der Straße in Richtung Neuenburg, als er circa 200 Meter vor der Abfahrt zur Querspange "Richtberg" trotz teilweise starken Gegenverkehrs ein Fahrzeug überholte. Dabei geriet er auf die Gegenfahrbahn. Dort kam ihm ein Richtung Müllheim fahrender Autofahrer entgegen. Um einen Frontalzusammenstoß zu vermeiden, wich der ordnungsgemäß fahrende 48-Jährige nach rechts auf den Grünstreifen aus, wo er gegen einen Baum prallte. Er wurde dabei verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt rund 19 000 Euro.
Zeugen und Geschädigte werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07631/17880 beim Polizeirevier Müllheim zu melden.

Zuvor haben sich die beiden Wagen trotz des Ausweichmanövers gestreift. Bei der Überprüfung des mutmaßlich unfallverursachenden Pkws, der erst mehrere hundert Meter nach der Unfallstelle zum Stehen kam, machten die zwei augenscheinlich alkoholisierten Insassen, ein 51-jähriger Mann und eine 52-jährige Frau, unterschiedliche Aussagen darüber, wer das Fahrzeug geführt hatte.

Der 51-Jährige, der sich weigerte, den Beamten den Autoschlüssel auszuhändigen, wehrte sich gegen die Polizeibeamten. Verletzt wurde dabei nach derzeitigem Kenntnisstand niemand.

Die Polizei geht Hinweisen nach, wonach durch das mutmaßlich unfallverursachende Fahrzeug an diesem Tag möglicherweise weitere Verkehrsteilnehmer gefährdet wurden.