Bürgermeister ist "zutiefst erschüttert"

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 24. August 2018

Bad Krozingen

Reaktionen auf Sexualdelikt.

BAD KROZINGEN (BZ/hpm). Der neuerliche sexuelle Übergriff am Sonntagabend bei der Nepomukbrücke mitten in Bad Krozingen hat zu heftigen Reaktionen in der Bevölkerung und den sozialen Medien geführt. Die Ermittlungen der Polizei laufen seither auf Hochtouren. Stärkere Polizeipräsenz in der Kurstadt ist offensichtlich. Am späten Donnerstagnachmittag hat sich nun auch Bürgermeister Volker Kieber zu Wort gemeldet. Er zeigt sich in einer Pressemitteilung der Stadt "zutiefst erschüttert und zugleich verärgert".

Kieber drückt sein tiefes Mitgefühl aus und wünscht den Betroffenen viel Kraft. "Sofern Hilfe bei der Bewältigung des Übergriffs seitens der Geschädigten benötigt und gewünscht wird, sind wir ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ