Kurpark Bad Krozingen

Wie Reinhold Göbel im Kurparkfür Sicherheit sorgen soll

Alexander Huber

Von Alexander Huber

Do, 15. Dezember 2011

Bad Krozingen

Schonende Konfliktbewältigung: Mit Hund und Ruhe schaut Reinhold Göbel im Kurpark nach dem Rechten.

BAD KROZINGEN. Obwohl keine Großstadt, ist auch Bad Krozingen längst keine Insel der Seligen mehr. Probleme mit Vandalismus, Lärmbelästigungen bis hin zu gewalttätigen Auseinandersetzungen im öffentlichen Raum machen auch vor einem Kurort nicht halt. Reinhold Göbel, der einen privaten Sicherheitsdienst betreibt, schaut in Bad Krozingen nach dem Rechten – unter anderem im Auftrag der Stadt und der Kur und Bäder GmbH. Sein Konzept: Kommunikation statt martialisches Auftreten. Und der Einsatz eines tierischen Partners.

Kein Zweifel: Reinhold Göbel ist ein Typ, der Autorität ausstrahlt. Ein ruhiger, ernster Mann mit festem Händedruck und einem offenen Blick. Keiner, der sich aufpumpen muss; keiner, der Einschüchterung als Mittel zum Zweck einsetzt. "Es ist wichtig, dass keine Aggressionen rüberkommen", lautet Göbels Credo, und er erzählt von Situationen, wenn er alleine mit seinem Hund in eine Gruppe von ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

BZ-Digital Basis 3 € / Monat
in den ersten 3 Monaten

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar

Registrieren kostenlos

  • Jeden Monat einen BZ-Abo-Artikel auf badische-zeitung.de lesen
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Zurück

Anmeldung