Der Kunstrasen wächst

Jörn Kerckhoff

Von Jörn Kerckhoff

Sa, 27. August 2016

Bad Säckingen

Zwei neue Plätze entstehen derzeit in Bad Säckingen und Wallbach / Verzögerungen wegen Regens.

BAD SÄCKINGEN. Gleich zwei weitere Kunstrasenplätze entstehen derzeit im Stadtgebiet Bad Säckingens. Einer in der Kernstadt, einer im Ortsteil Wallbach – der SV Obersäckingen bekam seinen Kunstrasenplatz bereits 2011 dank seines inzwischen verstorbenen Gönners Erwin Himmelseher finanziert. Nicht nur der Kunstrasen im Hochrheinstadion Bad Säckingen, sondern vor allem auch der in Wallbach entspricht den modernsten Erkenntnissen. Auch mit der Fluchtlichtanlage liegen die Wallbacher deutlich vorne.

Mitte September sollen die beiden Kunstrasenplätze fertig sein. Ein ehrgeiziges Ziel. Denn es gab wetterbedingte Verzögerungen zum Baubeginn, sowie Unvorhersehbares bei der Sanierung des Tennenplatzes im Hochrheinstadion. "Das wird eng", so Architekt Nicolas Krieg bei der Besichtigung des Platzes im Hochrheinstadion am Freitag. Sowohl Krieg als auch die Firma Gotec von Ralf Goldschmidt sind mit den Projekten beschäftigt. Im Mai begannen die Arbeiten, die fast zwei Monate von Regen begleitet wurden. Nicht leicht für die Arbeiter, den Unterbau für die Plätze anzulegen beziehungsweise ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ