Account/Login

Ein Fest, das Distanzen abbauen kann

Hrvoje Miloslavic

Von

Do, 24. Dezember 2015

Bad Säckingen

Weihnachten wird in Flüchtlingsunterkünften unterschiedlich gefeiert – traditionell in Niederhof, mit Christbaum auch in Görwihl.

Der Weihnachtsmann - Symbol einer frem...der  kultureller  Integrationspunkt?    | Foto:  Jens Büttner (DPA)
Der Weihnachtsmann - Symbol einer fremden Welt oder kultureller Integrationspunkt? Foto:  Jens Büttner (DPA)

HOCHRHEIN/HOTZENWALD. An Weihnachten kommt Christen die Nächstenliebe als zentrales Moment des Glaubens besonders zu Bewusstsein. Mit der derzeitigen Flüchtlingskrise, die ein besonderes Maß an Gastfreundschaft und Zuwendung abverlangt, wird die konsequente Auslegung christlicher Werte auf eine harte Probe gestellt, zumal es vorwiegend Menschen nichtchristlichen Glaubens sind, die in den Flüchtlingsunterkünften des Landkreises leben. Trotzdem oder gerade deswegen suchen manche Asylhelferkreises zu Weihnachten bewusst den Kontakt.

Der Bad Säckinger Asylhelferkreis "Refugees Integrated" (RI) will auf eine offizielle gemeinsame Weihnachtsfeier mit den Bewohnern der Unterkunft in den Trottäcker verzichtet. Als Zeichen des Willkommens waren ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt weiterlesen

nach 3 Monaten jederzeit kündbar