Emotionales Ende einer Institution

Jörn Kerckhoff

Von Jörn Kerckhoff

Sa, 25. November 2017

Bad Säckingen

Die Schließung des Café Zwischen in Bad Säckingen hat für Kritik gesorgt / Caritas verteidigt die Entscheidung.

BAD SÄCKINGEN. "Das Ziel unserer Arbeit ist es, dass sie irgendwann überflüssig wird." In diesem einen Satz steckt die gesamte Begründung des Geschäftsführers der Behindertenwerkstätten des Caritas-Verbandes Hochrhein, Manfred Schrenk, zur Schließung des "Café Zwischen" zum 30. November.

Für Unverständnis gesorgt
Eine Entscheidung, die bei vielen Menschen für Unverständnis gesorgt hat. Im Gespräch mit der Badischen Zeitung erläutert Schrenk, warum er die Schließung des Café Zwischen dennoch für eine gute Entscheidung hält. Elf Jahre gab es das Café Zwischen in Bad Säckingen als Eigenbetrieb der Behindertenwerkstatt Wallbach. Das Besondere war, dass dort 24 Menschen ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung