Traditionsveranstaltung

Badmattenfest setzt auf Nachhaltigkeit

Sara Göhring

Von Sara Göhring

Mi, 26. Juni 2019 um 09:34 Uhr

Bad Säckingen

Die 28. Auflage der Bad Säckinger Traditionsveranstaltung findet am 6. und 7. Juli statt. Es gibt ein vielfältiges Angebot für Kinder und Erwachsene.

Spieleparcours, Tombola, Live-Bands, Theater und Tanzgruppen – auch das 28. Badmattenfest ist wieder von seiner attraktiven Vielfältigkeit geprägt. Stattfinden wird das von den Handballern der DJK Bad Säckingen und der Stadtverwaltung organisierte Fest am Samstag, 6. Juli und Sonntag, 7. Juli im Badmattenpark. Neben dem bunten Programm wird zudem auch der nachhaltige Gedanke gefördert.

Neue Gruppen machen mit
Das 28. Badmattenfest findet am Samstag, 6. Juli von 11 bis 23.30 Uhr und am Sonntag, 7. Juli von 11 bis 17 Uhr statt. Der Eintritt ist wie gewöhnlich frei.

Eröffnet wird das Familienfest am Samstag mit einer Rede des Bad Säckinger Bürgermeisters Alexander Guhl und der DJK-Handballer. Im Anschluss gibt die neue Agenda-Gruppe African United mit einem Trommeleinsatz den Auftakt für das vielfältige Programm. Die Agenda-Gruppen haben das Ziel, naturnahe Spiellandschaften zu schaffen und sich am Badmatten-Spielfest zu beteiligen. Darunter sind beispielsweise auch die Stadtgärtnerei, der Forst und der BUND. Die Nachfrage der Agenda-Gruppen sei nach wie vor sehr hoch, bestätigt Ralf Däubler, Umweltreferent von Bad Säckingen. Mit African United sind in diesem Jahr drei neue Agenda-Gruppen mit dabei.

Zahlreiche Attraktionen
Attraktionen, die sich über das ganze Fest ziehen werden, sind mitunter ein großer Spieleparcours mit 16 Spielstationen, wie zum Beispiel die der Jugendfeuerwehr, der THW-Jugend, des Fischereivereins und seit diesem Jahr auch der Abteilung Basketball des TV Bad Säckingens. Weiterhin wird mit Tombola, Kinderschminken und dem Flohmarkt mit etwa 50 Ständen für Spaß und Unterhaltung gesorgt.

Für den Spieleparcours gibt es wie gewohnt Laufkarten, die Kinder zu einem Preis von 2,50 Euro erhalten. Werden die Karten nach dem Durchlaufen des Parcours zurückgegeben, nehmen die Kinder an einer Verlosung teil, bei der pro Tag drei Preise gewonnen werden können. Die Bewirtung des Festes übernimmt der Handballverein.

Auf zwei neue Live-Bands und eine Feuer-Light-Show des Zirkus Papperlapapp dürfen sich die Besucher am Samstagabend freuen. Höhepunkt des 28. Badmattenfestes wird das Mini-Handball-Turnier am Sonntagvormittag sein. An dem Turnier können Mannschaften aus der Region mit Kindern von fünf bis acht Jahren ihr Können unter Beweis stellen. "Das ist eine gute Möglichkeit, um unsere Sportart zu präsentieren", betont Wolfgang von Sperl, Vorsitzender der DJK Bad Säckingen. Der Verein besteht derzeit aus 260 Mitgliedern, worunter sich 160 Jugendliche befinden. Bereits seit 13 Jahren kooperiert die DJK bei der Organisation des Badmattenfestes mit der Stadt Bad Säckingen. "Seither ist das Fest explodiert", erklärt Jürgen Helfer, Zweiter Vorsitzender des Vereins. Für die Organisation stemmt der Verein 120 Helfer, die sich an drei Tagen ehrenamtlich engagieren. Im vergangenen Jahr wurde der Verein für seine vorbildliche Jugendarbeit und das nachhaltige Festkonzept mit einem Anerkennungspreis, dem LOTTO Award- Jugendförderpreis, ausgezeichnet.

Viel Arbeit im Vorfeld
Speziell für das Badmattenfest gibt es ein Organisationsteam, das aus acht Leuten besteht und sich mindestens sechs Mal im Jahr trifft. "Die Organisation eines Festes dieser Dimension ist nicht einfach so nebenher machbar", bestätigt Wolfgang von Sperl. Der Verein sei dankbar für die Sponsoren, mit denen allerdings nicht alle Kosten gedeckt werden, so von Sperl. Der Großteil sei auf die Festeinnahmen zurückzuführen, der Erlös des Festes fließe in die Jugendarbeit des Vereins. Bei idealen Wetterbedingungen besuchten in der Vergangenheit mehrere tausend Menschen aus einem Umkreis von etwa 100 Kilometern das Fest, das eines der größten am Hochrhein ist.

Auch für Aspekt der gesundheitsgefährdenden Sommerhitze haben die Organisatoren eine Lösung. Die Feuerwehr und die THW-Jugend sorgen für ausreichend Wasser. Zudem sollen Duschen und eine Pendelanlage aufgestellt werden. "Unter den Kastanienbäumen gibt es auch immer ein schattiges Plätzchen", ergänzt Jürgen Helfer. Die derzeit laufende Hallensanierung der Badmattenhalle und die dementsprechend kritische Parksituation stellen Hindernisse für das Parkfest dar. Um die Situation zu entschärfen, wollen die Organisatoren den Aufbau des Festes bereits am Freitag zuvor über die Bühne bringen und zudem selbst darauf achten, die Anreise mit dem Auto zu vermeiden, erklärt Ralf Däubler.

Umweltverträglichkeit im Fokus
Schon immer wurde beim Badmattenfest der nachhaltige Gedanke gefördert. In diesem Jahr kommen weitere Verbesserungen hinzu, erklärt Ralf Däubler stolz, ganz im Sinne der "Fair-Traide-Town" Bad Säckingen. Im vergangenen Oktober war eine Akademie der Kinder-und Jugendinitiative Plant-for-the-Planet in Bad Säckingen, die gemeinsam mit drei Schulen eine Baumpflanzaktion organisiert hat. Dadurch sollen das Brücken- und das Badmattenfest in diesem Jahr CO2-neutral sein.

Beim Badmattenfest soll dies erreicht werden, indem die Auswirkungen des Festes, darunter auch Konsum, Verkehr und Energie, in CO2-Äquivalente berechnet werden, erklärt der Umweltreferent. Dieser Betrag, der in diesem Fall 46 Tonnen CO2 beträgt, wird dann in Euro-Beträge umgerechnet. Mit dem Geld, für das der Handballverein sowie die Stadt mit dem Erlös des Festes aufkommen, werden Baumpflanzungen von Plant-for-the-Planet finanziert.

Weiterhin sei noch nie Plastikgeschirr verwendet worden, ergänzt Jürgen Helfer. In 2019 solle zusätzlich auf Plastikstrohhalme verzichtet werden. Auch haben die Ausrichter das Bestreben, den Biomüll auf Festen zu reduzieren. Für übrig gebliebenes Essen soll es Lunchboxen geben, die mit nach Hause genommen werden können. Speisereste sollen in der braunen Tonne verwertet werden.