Pachtvertrag ausgelaufen

Bäckerei Gehri schließt Filiale in Löffingen

Martin Wunderle

Von Martin Wunderle

Sa, 05. Oktober 2019 um 14:07 Uhr

Löffingen

Die Löffinger Filiale der Bäckerei Gehri ist seit Dienstag, 1. Oktober geschlossen. Mit dem Insolvenzverfahren gegen die Firma hat das nichts zu tun – der Pachtvertrag ist ausgelaufen.

Grund dafür ist, dass man sich mit dem Vermieter Frank Siefert von der Scheffel-Apotheke nicht über eine Verlängerung des Pachtvertrags einig geworden sei, sagt Interimsmanager Norbert Beigel im Namen der Bäckerei Gehri. Der Vermieter sei zwar sehr gesprächsbereit gewesen, habe aber auch eigene Pläne für die Räume gehabt. Deshalb habe man den Pachtvertrag zum Ende September hin auslaufen lassen.

Der Standort Löffingen soll nicht aufgegeben werden

Wichtig ist Beigel, der als Bindeglied zwischen der Sachwalterin Simone Kaltenbach und dem Geschäftsführer Thomas Schuble bei der Bäckerei Gehri fungiert, dass die Schließung nicht mit dem Insolvenzverfahren der Firma Gehri zu tun hat, betont er gegenüber der Badischen Zeitung. Alle Filialen, die man dabei erhalten konnte, seien inzwischen auf einem guten Weg.

Und den Standort Löffingen wolle man auf keinen Fall aufgeben. Deshalb suche man, natürlich vorrangig in der Innenstadt, in der es ja auch Leerstände gebe, nach neuen Räumen. Dabei sei man auch schon mit zwei Gebäudebesitzern im Gespräch. Die Zeit, bis diese Suche erfolgreich ist, will man möglichst mit einem mobilen Verkaufswagen überbrücken. Dafür habe man auch schon Kontakt mit der Stadtverwaltung aufgenommen, sagt Norbert Beigel.