Barrikaden gegen Bänderer

Freiburger Mensa will das Essen von Resten verhindern

Elisa Miebach

Von Elisa Miebach

Mo, 28. November 2016 um 20:46 Uhr

Freiburg

Was andere in der Mensa zurück aufs Band stellen, holen sie wieder runter und essen es auf – die Freiburger Bänderer sind mittlerweile deutschlandweit bekannt. Jetzt will die Mensaverwaltung die studentischen Resteverwerter stoppen.

Über die Abstellbänder sollen noch vor Weihnachten Abdeckungen gebaut werden, um das sogenannte Bändern zu verhindern. "Als das Bändern aufkam, ließen wir es erst einmal laufen", sagt Renate Heyberger, stellvertretende Geschäftsführerin des Studierendenwerks Freiburg. "Doch als es ein größeres Phänomen wurde, mussten wir darüber diskutieren."

Das Bändern sei problematisch, da die Mensa für die Essensreste auf dem Band verantwortlich gemacht werden könne. "Die Essensreste sind hygienisch bedenklich. Wenn etwas passiert, haftet der Geschäftsführer." Deshalb hat der Verwaltungsrat entschieden, das Bändern einzustellen. ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ