Mehr Geld fürs Basler Kunstmuseum

sda

Von sda

Sa, 08. September 2018

Basel

Betriebsanalyse fördert neben finanziellen auch organisatorische Mängel zutage / Museum muss sich neu aufstellen.

BASEL (sda). Das Kunstmuseum Basel hat neben einem Geld- auch ein Organisationsproblem: Zu diesem Schluss kommt eine Betriebsanalyse, deren Ergebnisse jetzt vorliegen. Nun will die Basler Regierung das Budget des Museums aufstocken. Das Globalbudget für 2019 soll dauerhaft um zwei auf rund 19 Millionen Franken erhöht werden, was aber noch der Zustimmung des Großen Rats bedarf. Mit dem zusätzlichen Geld soll sich das Kunstmuseum für die Zukunft fit machen, sagte Sonja Kuhn, Co-Leiterin der Abteilung Kultur im Präsidialdepartement, am Freitag.

Behoben werden sollen mit dem zusätzlichen Geld diverse Mängel organisatorischer Natur, welche die Betriebsanalyse zutage gefördert hat. Sie gehen teils auf eine Zeit zurück, als sowohl im Kunstmuseum wie auch im zuständigen Präsidialdepartement andere Verantwortliche am Ruder waren als heute. Doch jetzt gehe es um die Zukunft, hieß es am Freitag.

Das Kunstmuseum müsse sich nun neu ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ