Account/Login

Fußball

Ist der Jugendförderverein das Modell der Zukunft für Amateurvereine?

Matthias Konzok
  • Mi, 24. März 2021, 14:06 Uhr
    Regio-Fußball

     

BZ-Plus Immer weniger Spieler, immer weniger Teams: Die Jugendarbeit ist ein Sorgenkind der Fußballclubs. Rund um Laufenburg und Rheinfelden wollen sich nun Jugendfördervereine etablieren.

„Unternehmen wir nicht früh genu... in ausreichender Zahl über den Platz.  | Foto: imago/Norbert Schmidt
„Unternehmen wir nicht früh genug etwas, werden wir überrannt“: In den jüngeren Jahrgängen wuselt es meist noch in ausreichender Zahl über den Platz. Foto: imago/Norbert Schmidt
1/5
Es ist eine Kernaufgabe, die für alle Sportarten kniffliger wird: die Nachwuchsgewinnung. Längst spüren auch die Fußballer, dass die Konkurrenz größer geworden ist. Um diese Herausforderung zu meistern, lautet eine Option: "Kräfte bündeln", wie es Thorsten Szesniak formuliert. Hierfür steht im südbadischen Verband seit 2013 auch das Modell des Jugendfördervereins (JFV) zur Verfügung. So ist Szesniak sportlicher Leiter des im Juni 2020 gegründeten JFV Region Rheinfelden, der aus der Spielgemeinschaft FV ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar