Beatles-Fotografin Astrid Kirchherr gestorben

KNA

Von KNA

Mo, 18. Mai 2020

Rock & Pop

Die Hamburger Fotografin Astrid Kirchherr, erste "offizielle" Fotografin der frühen Beatles, ist tot. Sie starb bereits am Dienstag. Kirchherr, geboren 1938 in Hamburg, studierte an der Meisterschule für Textil, Grafik und Werbung. 1960 begegnete sie den Beatles im Kaiserkeller auf St. Pauli und dokumentierte die Hamburger Zeit der Band in zahlreichen Schwarzweißfotos, von denen einige zu Ikonen wurden. Mitte der 60er Jahre beendete Kirchherr ihre Laufbahn als Fotografin, ihr Werk wird jedoch bis heute in internationalen Museen und Galerien gezeigt. Sie gilt darüber hinaus als eine der maßgeblich prägenden Figuren der Beatles. Möglicherweise ging auch die Erfindung der "Pilzköpfe" auf ihr Konto.