Keine Erweiterung

Bei der nächsten Fußball-WM bleibt es bei 32 Mannschaften

dpa

Von dpa

Do, 23. Mai 2019 um 10:43 Uhr

Fußball-WM

Die Fußball-Weltmeisterschaft 2022 findet wie ursprünglich geplant mit 32 und nicht mit 48 Mannschaften statt. Gastgeber Katar begrüßt die Entscheidung.

Das Land wäre für eine Aufstockung auf 48 Mannschaften offen gewesen, wenn dafür ein machbarer Weg gefunden worden wäre, teilte das Organisationskomitee am Donnerstag mit. Eine gemeinsame Analyse habe jedoch ergeben, dass dafür mehr Zeit benötigt werden würde. Mit nur dreieinhalb Jahren bis zum Anpfiff fühle sich Katar weiter der Zusage verpflichtet, dass die WM 2022 mit 32 Teams eines der besten Turniere aller Zeiten werde.

Der Fußball-Weltverband FIFA hatte am Mittwochabend mitgeteilt, dass die Pläne einer Aufstockung der WM 2022 auf 48 Mannschaften vom Tisch sind. FIFA-Chef Gianni Infantino hatte sich davon zusätzliche Einnahmen in Millionenhöhe versprochen. Allerdings hätte eine Aufstockung große Probleme bereitet, da sich Katar Co-Gastgeber ins Boot hätte holen müssen. Wegen der angespannten politische Lage am Golf wären dafür nur Kuwait und Oman in Frage gekommen, die innerhalb kürzester Zeit Pläne für ein Großturnier hätten vorlegen müssen.