Podiumsdiskussion

Bei Landwirtschaft, Naturschutz und Tourismus sehen Politiker im Schwarzwald "dringenden Handlungsbedarf"

Thomas Biniossek

Von Thomas Biniossek

Di, 24. September 2019 um 08:42 Uhr

Hinterzarten

BZ-Plus Verdichteter Wohnraum , eine Taxe für Ein-Tages-Gäste, Hilfe für Kleinbauern – Politiker und lokale Akteure haben über die Zukunft des Schwarzwalds diskutiert und fordern Veränderungen.

Bei einer Podiumsdiskussion ist es im Regelfall so, dass die Teilnehmer sich aus unterschiedlichen Positionen einem Thema nähern und meist kontrovers diskutieren. Das war bei der Podiumsdiskussion am Freitag im Kurhaus Hinterzarten nicht der Fall. Im Rahmen der Feier zum 25-jährigen Bestehen des Schwarzwaldvereins als anerkannter Naturschutzverband waren sich die Gäste weitgehend einig. Über allem stand: "Es besteht dringender Handlungsbedarf."

Auf dem Podium saßen die Gäste Rita Schwarzelühr-Sutter, Staatssekretärin im Bundesumweltministerium, der baden-württembergische Umwelt-Staatssekretär Andre Baumann und Schwarzwaldvereinspräsident Meinrad Joos. Was hinsichtlich des Klimaschutzes getan werden muss, fragte Moderator Eberhard Aldinger in die Runde. "Wir sehen die Veränderungen und müssen fragen: Wie gehen wir damit um, was bedeutet das für die Land- und Forstwirtschaft?", sagte ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ