Syrien

Bekamen 300 IS-Kämpfer freies Geleit?

Michael Wrase

Von Michael Wrase

Sa, 02. September 2017

Ausland

Nach ihrer Kapitulation durften mehr als 300 Kämpfer der Terror-Miliz nach Ost-Syrien abziehen. Die USA stoppten den Dschihadisten-Konvoi.

LIMASSOL/DAMASKUS. Die Schlacht im Kalamoun oder Anti-Libanon-Gebirge, wo die Grenze zwischen dem Libanon und Syrien verläuft, dauerte nur wenige Tage. Dann waren rund 350 von der Hisbollah sowie der syrischen Armee umzingelte Kämpfer der Terrormiliz "Islamischer Staat" (IS) zur Kapitulation bereit. Im Gegenzug, lautete ihre Bedingung, müsse man sie ins fast 1000 Kilometer entfernte Abu Kamal an der syrisch-irakischen Grenze abziehen lassen.
Auf ähnliche Vereinbarungen hatte sich die syrische Staatsarmee auch mit Waffenträgern des Al-Qaida-Ablegers Nusra-Front sowie ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung