BEOBACHTET & GEHÖRT

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 01. Dezember 2020

Zell im Wiesental

AKTION IN ADELSBERG

Imker spendet eine stattliche Linde

Im Rahmen der von der Ortsverwaltung Adelsberg initiierten Baumpflanzaktion spendete Karl Zimmermann aus Blauen eine gut vier Meter hohe Winterlinde. Da die Linde mit ihren zahlreichen Blüten reichlich Nektar und Pollen liefert, sei sie eine hervorragende Trachtpflanze für Insekten, so Karl Zimmermann, der als Imker die Qualität von Lindenblütenhonig schätzt. Die Linde wurde in Anwesenheit von Ortsvorsteherin Ria Bartsch und den Ortschaftsräten Agnes Zimmermann und Hubert Sprich auf dem Platz vor der ehemaligen Sankt Bernhardshütte gepflanzt. Ria Bartsch bedankte sich beim Spender. In einer Zeit des Klimawandels sei das Pflanzen einer Linde, die bis zu 1000 Jahre alt werden kann, ein starkes Zeichen. Insgesamt war der Ortschaftsrat von der Bereitschaft der Bürger, Bäume zu pflanzen, beeindruckt. Wurden im Frühjahr vor allem Kirschbäume gefragt, so waren es jetzt überwiegend Apfel- und Birnbäume, aber auch alte und eher seltene Arten wie Zibärtle und Renekloden. Auch Bürger aus Gresgen und Zell zeigten Interesse. In diesem Jahr seien in Adelsberg und Blauen rund 100 neue Obstbäume und eine Linde gepflanzt worden, heißt es in einer Pressemitteilung. Die Aktion soll fortgesetzt werden.