Berlin huldigt dem alten Fritz

Katja Bauer

Von Katja Bauer

Mi, 25. Januar 2012

Deutschland

Festakt zum 300. Geburtstag von Friedrich dem Großen / Wulff: Er war Vorbild und Trugbild.

Preußenprinz zu sein ist nicht immer mühelos. Es kann bedeuten, dass man – selbst in einer an sich gefestigten Republik – mitten in der Nacht einer königlichen Beisetzung beiwohnen muss. Auch wenn man erst 14 Jahre alt ist. So erging das vor Jahren dem jungen Georg Friedrich, heute Chef des Hauses Hohenzollern. Damals, 1991, fand sein Urahn Friedrich II. mit einiger Verspätung die letzte Ruhe. 205 Jahre nach seinem Tod wurde der König im Sarkophag vom Stammsitz in der Burgkapelle bei Hechingen übergeführt durchs wiedervereinigte Deutschland bis nach Potsdam. Und so ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung