Coronakrise

Betretungsverbot sowie spezielle Regeln für Beerdigungen und Trauungen in Müllheim

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 20. März 2020 um 14:10 Uhr

Müllheim

Die Stadt Müllheim schließt sich dem vom Landkreis empfohlenen Betretungsverbot für öffentliche Plätze an. Außerdem erlässt sie spezielle Regeln für Beerdigungen und Eheschließungen.

Die Stadt Müllheim schließt sich der Empfehlung des Landkreises Breisgau-Hochschwarzwald an und erlässt eine Allgemeinverfügung über ein Betretungsverbot für öffentliche Orte zur Eindämmung des Coronavirus’. Damit handelt Müllheim analog der einheitlichen Verfahrensweise in der Region Freiburg. Danach ist das Betreten öffentlicher Orte untersagt. Das Haus darf man nur noch in dringenden Angelegenheiten verlassen. Personen können weiter zur Arbeit, zum Arzt oder zum Lebensmittel einkaufen gehen. Aufenthalte im Freien sind alleine, zu zweit möglich oder ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ