Bildungsnot bei Mädchen

dpa

Von dpa

Di, 13. Oktober 2020

Panorama

Harry und Meghan im Gespräch.

Prinz Harry und seine Frau Meghan haben in einem Video-Chat mit der Friedensnobelpreisträgerin Malala Yousafzai über erschwerte Bildungschancen für Mädchen gesprochen. Das Gespräch wurde am Sonntag zum Internationalen Mädchentag der UNO auf dem Youtube-Kanal von Yousafzais Organisation Malala Fund veröffentlicht. Yousafzai zufolge gingen schon vor der Corona-Krise fast 130 Millionen Mädchen nicht zur Schule, durch die Pandemie sei die Ausbildung von weiteren 20 Millionen gefährdet. Meghan sprach über Besuche in Indien und Ruanda, bei denen sie die Ausbildungsnot von Mädchen erlebt habe. Das Privileg, eine Schule zu besuchen, werde oft als selbstverständlich angesehen.