Bis heute 49 Corona-Fälle

Sarah Trinler

Von Sarah Trinler

Do, 26. November 2020

Zell im Wiesental

Zells Bürgermeister spricht von "dramatischer Entwicklung".

Bürgermeister Peter Palme gab in der Gemeinderatssitzung am Montag die Corona-Zahlen der Stadt Zell bekannt: Bis heute seien 49 Corona-Fälle gemeldet, in der ersten Welle seien es 22 gewesen. "Das macht die dramatische Entwicklung deutlich", sagte Palme. Von Mitte April bis Mitte September habe es keinen einzigen Fall gegeben. In den vergangenen Wochen seien im Schnitt zwischen fünf und 14 Corona-Fälle bei der Stadt Zell gemeldet gewesen. "Nageln Sie mich nicht fest", sagte Palme, oftmals würden Corona-Fälle nur wenige Tage auf der Liste stehen, da die Testergebnisse die Stadt erst spät erreichten.

"Es gibt Tendenzen, dass die drastischen Maßnahmen greifen", so Palme zur aktuellen Situation, allerdings sei man im Landkreis vom angestrebten Wert 50 bei der 7-Tage-Inzidenz "meilenweit entfernt". Erklärtes Ziel sei es, die Kindergärten und Schulen offen zu lassen, allerdings gebe es in der Stadt Zell Überlegungen, auf die Allgemeinverfügung des Landkreises zur erweiterten Maskenpflicht zu reagieren. Es sei denkbar, so Palme, eine Maskenpflicht in Bereichen der Zeller Innenstadt sowie zwischen Bahnhof und Schule einzuführen – wie es bereits in anderen Städten gehandhabt wird.