100-jähriges Bestehen

Blasmusikverband Hochrhein feiert 2020 großes Jubiläum in Wehr

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 05. November 2019 um 11:41 Uhr

Kreis Waldshut

Es ist ein besonderes Jubiläum: Der Blasmusikverband Hochrhein feiert 2020 sein 100-jähriges Bestehen. Jetzt präsentierte der Vorstand ein neues Logo und das Programm.

Voller Vitalität und stolz auf das neue Logo blicken die Verantwortlichen des Blasmusikverbandes Hochrhein auf das Jubiläum im kommenden Jahr. 2020 feiert der Dachverband der Musikvereine und Stadtmusiken im Landkreis Waldshut (und darüber hinaus) sein 100-jähriges Bestehen. Höhepunkt der Feierlichkeiten wird das Jubiläumswochenende vom 26. bis 29. Juni in Wehr und Öflingen sein.

Eine neues Logo, in Waldshut gestaltet

Passend dazu präsentiert der Vorstand schon jetzt das neue, moderne Logo. Ein "b" (für Blasmusik), ein liegendes "v" (für Verband) und ein "#" (für Hochrhein), passend angeordnet, sollen künftig auf allen eigenen Publikationen den Blasmusikverband sofort erkennbar machen. Gestaltet und spendiert wurde das neue Markenzeichen von Kommunikation&Design in Waldshut. Wie Art Director Tobias Thomann erklärt, habe sich speziell für die Zeichen aus der Notensprache entschieden, um so auf den ersten Blick eine optische Verbindung zum Verband herzustellen.

Felix Schreiner, Präsident des Blasmusikverbandes Hochrhein, zeigte sich bei der Präsentation des neuen Logos in den Räumen der Designer sichtlich erfreut und stolz über das moderne Erscheinungsbild. Schreiner: "Die alte Dame gibt sich ein neues Dress." Den Verband, der für Kultur am Hochrhein stehe, gelte es an der Schwelle zum 100-jährigen Bestehen mit voller Kraft in die Neuzeit zu führen. Schließlich sei die Blasmusik am Hochrhein jung. "Wenn wir Begeisterung wecken wollen, müssen wir die jungen Leute auch entsprechend ansprechen", nennt Schreiner einen Grund für das junge Erscheinungsbild, das künftig auch Ehrenurkunden zieren soll.

Das Programm soll das Spektrum des Verbands abbilden

Vizepräsident Ralf Eckert aus Rickenbach warf bei der Logo-Präsentation schon einmal einen Blick auf das Jubiläumsprogramm. Erklärtes Ziel sei es gewesen, das gesamte Spektrum des Verbandes im Jahresverlauf abzubilden. Ein große Ehre sei es, die Hauptversammlung des Blasmusik-Landesverbandes im Oktober in Waldshut und in Tiengen auszurichten. Dass die mehr als 100 Musikvereine in Summe so erfolgreich seien, liege auch an der vorbildlichen Zusammenarbeit von Vereinen, Schulen und Musikschulen.

Julia Reichmann, Verbandsjugendleiterin aus Waldshut-Tiengen nannte als weiteres Erfolgskriterium das Vorleben: "Die Erwachsenen müssen die Kinder mitnehmen." Zudem sei es wichtig, Schulen und Kindergärten einzubinden und auch spezielle Angebote, wie Kinderkonzerte, zu machen.

Der Blasmusikverband Hochrhein umspannt mit Ausnahme von Bonndorf den gesamten Landkreis Waldshut plus Schwörstadt und Hasel im Westen sowie Fützen und Epfenhofen im Norden. Er ist Dachverband von mehr als 100 Vereinen mit über 5000 Mitgliedern. Die Feiern zum 100. Geburtstag werden über das gesamte Jahr 2020 verteilt. Höhepunkte sind das Galakonzert mit der "Musique Militaire Grand-Ducale de Luxemburg" in Höchenschwand am 28. März, das Frühjahrskonzert des Verbandsjugendorchesters am 18. April und die Hauptversammlung des Bundes Deutscher Blasmusikverbände am 9. und 10. Oktober in Waldshut und Tiengen. Das Verbandsmusikfest mit Festakt, Wertungsspielen und Sternmarsch findet vom 26. bis 29. Juli in Wehr und Öflingen statt.
Das Jubiläumsprogramm gibt es im Internet unter bvh100.de.