"Blaulichttag" in Kehl

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 20. Juli 2019

Kehl

Hilfsorganisationen stellen sich in der Innenstadt vor.

KEHL (BZ). Einmal in einem Einsatzfahrzeug des Roten Kreuzes sitzen, das Feuerlöschboot Europa 1 besichtigen, der Rettungshunde- und Polizeireiterstaffel bei der Arbeit zuschauen, das Löschen eines Küchenbrandes miterleben: Derlei bietet der Deutsch-Französische Blaulicht-Tag an diesem Samstag, 20. Juli. Von 11 bis 18 Uhr stellen Rettungsdienste von der deutschen und französischen Rheinseite auf dem Marktplatz ihre Arbeit vor. Bei zahlreichen Vorführungen ist aber nicht nur Zuschauen, sondern auch Mitmachen angesagt. OB Vetrano wird den Tag um 12 Uhr offiziell eröffnen. Wer möchte, kann zudem diverse Großfahrzeuge, darunter eine 30 Meter hohe Drehleiter und diverse Oldtimer, begutachten oder gemeinsam mit den Feuerwehrleuten trainieren, wie man sich im Brandfall verhalten sollte und Flammen richtig löscht.

Die Polizei demonstriert mit einem Rauschbrillenparcours, wie sich Alkoholgenuss auf das Wahrnehmungsvermögen des Menschen auswirkt. Auch DLRG und THW stellen sich vor. "Wir wollen auf die Arbeit der großen Blaulicht-Familie aufmerksam machen und sie den Bürgern näherbringen", erklärt Feuerwehrkommandant Viktor Liehr. Außerdem sei der Aktionstag eine gute Gelegenheit zu zeigen, wie gut die grenzüberschreitende Zusammenarbeit funktioniere.