Das Interesse an Europa ist vorhanden – vor allem in Bonndorf

Manfred Dinort

Von Manfred Dinort

Fr, 28. Juni 2019

Bonndorf

Realschüler des Bildungszentrums beteiligen sich mit Arbeiten am Wettbewerb "Yourope – es geht um Dich" – allerdings als einzige im Landkreis Waldshut.

BONNDORF/WALDSHUT. Bonndorfer Schüler sind an Europa interessiert. 30 Realschüler des Bonndorfer Bildungszentrums hatten sich am 66. Europäischen Wettbewerb "Yourope – es geht um Dich" beteiligt. Alle Teilnehmer im Landkreis Waldshut stammen einzig und allein von der Realschule Bonndorf, aus den Jahrgangsstufen sieben und neun. Acht Bonndorfer Schüler wurden von Landrat Martin Kistler ausgezeichnet.

Einen herzlichen Empfang bereitete Martin Kistler im Waldshuter Kreistagssaal den Preisträgern und Teilnehmern des europäischen Kunstwettbewerbs "Yourope – es geht um Dich". Die Schüler waren der Einladung gefolgt und auch Lehrerinnen und Eltern waren gekommen. Für einen musikalischen Rahmen sorgte das Saxophon-Ensemble der Musikschule Südschwarzwald unter der Leitung von Frank Pohl.

"Ich bin froh, heute so viele junge Menschen begrüßen zu können", erklärte Martin Kistler. Dann erinnerte er an die bisherigen Höhepunkte des Jahres, vor allen an die Europawahlen am 26. Mai. "Da wurden die Karten neu gemischt, wir werden nun sehen, was dabei herauskommt." Martin Kistler erinnerte an die Brexit-Diskussion, es sei überaus spannend mitzuverfolgen, "wie ein Land um seine Stellung in Europa und um seine Zukunft ringt". Er sei froh, dass sich junge Menschen im Rahmen eines Wettbewerbs mit dem Thema Europa befassen können und dabei lernen, sich für Europa einzusetzen und sich Gedanken zu machen, wie die Zukunft Europas aussehen könnte.

"Ihr habt die Möglichkeit, im Rahmen des Wettbewerbs einerseits Ängste und Sorgen abzubauen, andrerseits aber auch Eure Wünsche und Vorstellungen zum Ausdruck zu bringen", erklärte der Landrat. "Nur wenn ihr den Funken weitertragt, kann sich Europa weiterentwickeln."

Schon jetzt gebe es zahlreiche Verbesserungen und Erleichterungen, von denen die Menschen profitierten. Trotzdem sei es immer wieder wichtig, die europäische Idee neu aufzugreifen und voranzubringen, entsprechend dem Wettbewerbsmotto "Europa – es geht um Dich und Deine Zukunft." Dazu nannte der Landrat einige Beispiele, wo sich auch junge Leute einbringen könnten. Jedenfalls aber leiste der Wettbewerb, der zum 66. Mal veranstaltet werde und zu den ältesten und renommiertesten zähle, einen wichtigen Beitrag, den Kerngedanken um die europäische Integration lebendig zu erhalten. Den Lehrern dankte er für ihre Unterstützung.

Martin Kistler rief die Preisträger zu sich nach vorne, um ihnen die Urkunden zu überreichen und ihnen die Möglichkeit zu geben, ihre Arbeiten vorzustellen. 30 Schüler hatten sich an dem Wettbewerb beteiligt, alle von der Realschule Bonndorf, Jahrgangsstufen sieben und neun. Acht von ihnen wurden ausgezeichnet. Die Arbeiten waren, je nach Klassenstufe, in Module unterteilt. Das erste stand unter dem Motto "Augen auf!". Das zweite Modul thematisierte die Politsatire "Parlament der Tiere" und das dritte den Titel des Popsongs "Dear Mr. President", in dem sich die Sängerin Pink ihren Frust über die amerikanische Politik von der Seele singt. Alle Preisträger erhielten je einen Büchergutschein im Wert von 25 Euro.

Anschließend eröffnete Martin Kistler im Foyer des Kreistags die Ausstellung der eingereichten Bilder aus Bonndorf. Für die Teilnehmer gab es einen Imbiss, und jeder bekam eine Postkarte mit den prämierten Bildern.

Wettbewerb und Sieger
Der Wettbewerb, "Yourope – es geht um Dich!" wurde zum 66. Mal ausgerichtet. Der Wettbewerb zählt zu den ältesten und renommiertesten dieser Art. Zielsetzung ist es, den Kerngedanken, um die europäische Integration lebendig zu erhalten.

Die diesjährigen Preisträger stammen alle aus der Realschule Bonndorf (Klassenstufe sieben und neun): Sabine Hilpert, Ronja Hofmeier, Liah Stein, Tobias Wursthorn, Johanna Reiner, Sina Hettich, Geena Kurz und Raymon Strittmatter. Auch die Realschule erhielt eine Urkunde für ihre Teilnahme.