Pläne für Steinbruch sind begraben

Claudia Renk

Von Claudia Renk

Do, 10. Januar 2013

Bonndorf

Die Firma TBW will nun in Brunnadern doch kein Gestein abbauen / Minderwertige Steine überdecken die begehrten.

BONNDORF. Nicht nur ein Stein, sondern gleich ein ganzer Steinbruch, so stellte Brunnaderns Ortsvorsteher Oswald Rebmann lachend fest, sei ihm vom Herzen gefallen. Denn die Pläne für den Steinbruch im Ortsteil sind nun endgültig vom Tisch. In einer gemeinsamen Pressekonferenz erläuterten Bürgermeister Michael Scharf und Jürgen Ruf, Geschäftsführer der designierten Betreiberfirma Transportbetonwerke Hochschwarzwald (TBW), die Gründe.

Die jüngsten Probebohrungen, Ende 2011 im Auftrag der TBW von einer Fachfirma vorgenommen, beendeten letztendlich den rund 20 Jahre alten Plan, im Brunnaderner Tal Gestein abzubauen. "Die anderen Gutachten waren zu wenig aussagekräftig", begründet Jürgen Ruf die erneute Prüfung des Geländes. Und diese habe sich im Nachhinein als richtig erwiesen.

Neue Bohrungen zeigen ungünstige Bedingungen
Über dem begehrten Ortho- und Paragneis und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ