Account/Login

Waldnutzung und Naturschutz – klappt das?

Martha Weishaar
  • Mo, 23. Oktober 2017
    Bonndorf

     

Forstexperten informieren sich in der Wutachschlucht / Unterschiedliche Interessenslagen führen nicht zwangsläufig zu Konflikten / Friedbert Zapf leitet Exkursion.

Zwei Dutzend Mitglieder des Baden-Würt... Erholungsnutzung auseinanderzusetzen.  | Foto: Martha Weishaar
Zwei Dutzend Mitglieder des Baden-Württembergischen Forstvereins unternahmen eine Exkursion durch die Wutachschlucht, um sich mit dem Thema Forstwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Naturschutz und Erholungsnutzung auseinanderzusetzen. Foto: Martha Weishaar

BONNDORF. Zwei Dutzend Forstexperten machten sich vor Kurzem in der Wutachschlucht einen Eindruck vom Spannungsfeld zwischen Forstwirtschaft, Naturschutz und Erholungsnutzung. Landtagsabgeordneter Reinhold Pix (Bündnis 90/Die Grünen) zeigte politisches Interesse an diesem Themenkomplex. Eingeladen hatte der Baden-Württembergische Forstverein. Friedbert Zapf, profunder Kenner der Wutachschlucht und stellvertretender Leiter des Kreisforstamtes, führte die Exkursion.

Spannungsfelder treten in dem 1000 Hektar großen Naturschutzgebiet auf, wenn die Interessen der Waldnutzung denen des Naturschutzes zuwider laufen. Oder, wenn sie die Bedürfnisse der Wanderer und des Wirtschaftszweiges Tourismus tangieren, weil einzelne Abschnitte der Wanderwege infolge von Holzerntearbeiten zeitweilig gesperrt ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar