Großbritannien

Boris Johnson holt Brexit-Hardliner in sein Kabinett

Peter Nonnenmacher

Von Peter Nonnenmacher

Mi, 24. Juli 2019 um 21:16 Uhr

Ausland

Tory-Politiker ist nach einem Besuch bei der Queen offiziell neuer Premierminister Großbritanniens – und beginnt gleich mit der Arbeit

Länger als eine Stunde darf Großbritannien nicht ohne Premierminister sein. Innerhalb dieser 60 Minuten, in bulliger Hitze, empfing Königin Elizabeth II. am Mittwoch im Buckingham-Palast zwei Besucher. Erst kam Theresa May, die sich als Regierungschefin verabschiedete, dann Boris Johnson, der 14. Premierminister "Ihrer Majestät".

Um ihre Rolle spielen zu können, hatte die Königin ihren Sommerurlaub im schottischen Schlösschen Balmoral ein paar Tage verschoben und war im heißen London geblieben. Johnson kam, von Klimademonstranten behindert, aber fröhlich winkend, zum Erhalt seiner Urkunde in den Innenhof des Palastes.

...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung