Fußball-Bundesliga

Borussia Dortmund feiert den Meistertitel

Hanno Förtner

Von Hanno Förtner

Mo, 16. Mai 2011 um 15:40 Uhr

Neues für Kinder

Die Meisterschale ist wieder in Dortmund: Zum siebten Mal wurden die Fußballprofis des BVB Dortmund Meister in der Fußballbundesliga. Das feierten sie gemeinsam mit ihren Fans.

Der Meistertitel ist die Krönung einer überragenden Saison von Borussia Dortmund: Mit 75 Punkten und sieben Zählern Vorsprung landeten die Kicker vor Bayer 04 Leverkusen.

Nach dem ersten Spieltag sah es jedoch nicht so aus. Dortmund verlor zum Auftakt gegen Leverkusen zu Hause mit 0:2. Danach folgten aber grandiose Siege, zum Beispiel ein Sieg gegen Schalke 04 mit 3:1 oder gegen den FC Bayern München mit 2:0. So ging der BVB mit zehn Punkten Vorsprung in die Winterpause.

Wer dachte, dass Dortmund irgendwann in der Rückrunde einbrechen würde, hatte sich getäuscht. Die Mannschaft startete mit einem 3:1 Auswärtssieg bei Bayer 04 Leverkusen und auch in München durften die Dortmund Fans feiern. Ebenfalls mit 3:1 wurde der Rekordmeister besiegt.

Am 32.Spieltag war der BVB dann am Ziel angelangt. Die Borussen siegten 2:0 gegen den 1.FC Nürnberg. Zeitgleich verlor Leverkusen in Köln. Der BVB war nun uneinholbar auf dem ersten Platz.

Der Jubel kannte keine Grenzen mehr. Die Spieler und Fans feierten gemeinsam im Stadion die ganze Nacht.

Am Samstag war es dann soweit: Nach dem Spiel gegen Eintracht Frankfurt wurde dem Kapitän und Torwart Roman Weidenfeller die Meisterschale überreicht. Jeder Spieler streckte danach die Schale in die Luft.

Der BVB ist nun zum siebten Mal Deutscher Meister. Das letzte Mal schafften die Schwarz-Gelben den Titel im Jahr 2002. Am Sonntag gab es eine riesige Meisterfeier, bei der circa 500 000 Fans teilnahmen und auf den Straßen mit den Spielern feierten . Die Fußballer wurden auf einem Wagen durch Dortmund gefahren und die Fans jubelten ihnen zu. Natürlich war die Meisterschale immer mit dabei.

Das Team von Trainer Jürgen Klopp ist die jüngste Meistermannschaft aller Zeiten. Im Durchschnitt sind die Dortmunder Spieler 24,2 Jahren alt. Dass diese junge Mannschaft alle anderen Teams hinter sich gelassen hat, ist eine besondere Leistung.

In der Mannschaft gibt es fünf deutsche Nationalspieler. Keiner von diesen fünf Spielern ist älter als 23 Jahre.

Für Mario Götze lief die Saison besonders gut. Er ist gerade erst 18 Jahre alt und wurde schon Stammspieler. Außerdem schoss er sechs Tore und legte 15 Treffer vor. Viele große Vereine sind deshalb auf ihn aufmerksam geworden und würden ihn gerne verpflichten. Allerdings hat Mario Götze einen langfristigen Vertrag und die Manager des Vereins sagten, dass sie ihn für kein Geld der Welt abgeben würden.

Die meisten Tore erzielte Lucas Barrios. Mit 16 Toren war er der viertbeste Torjäger der Saison. Vor ihm landeten der Kölner Novakovic (17 Tore), der Freiburger Cissé (22 Tore) und Torschützenkönig Mario Gomez (28 Tore) vom FC Bayern.

Durch die Meisterschaft darf das Team jetzt in der Champions-League antreten. Große Vereine werden dann nach Dortmund kommen, vielleicht ja der FC Barcelona, Manchester United oder Inter Mailand.

Damit werden die Dortmunder dafür belohnt, dass sie in der Saison 2010/2011 den besten Fußball gespielt haben.