Zisch-Schreibwettbewerb Frühjahr 2020 I

Brand auf dem Pausenhof

Mo, 30. März 2020 um 12:11 Uhr

Schreibwettbewerb

Von Lukas Schulz, Klasse 4b, Wilhelm-August-Lay Schule, Bötzingen

B. Zetti und Betti Z. waren ganz schön in Eile. Die beiden Reporter hatten gehört, dass auf der großen Wiese hinter der Grundschule dunkle Rauchwolken aufstiegen. Der Rutschenturm vom Pausenhof der Grundschule stand in Flammen. Die Kinder, die gerade in der Pause waren, rannten panisch umher und riefen immer: "Der Franz ist verschwunden, hoffentlich ist er nicht im Rutschenturm." Die Lehrerin versuchte, die Kinder zu beruhigen und zum Sammelplatz zu schicken.

Dann traf auch schon die Feuerwehr mit lauter Sirene ein. Es kamen zwei Löschfahrzeuge und das Fahrzeug mit der Drehleiter. Danach kamen noch die Polizei und das Rote Kreuz. Die Polizei musste den Einsatzort absperren und das Rote Kreuz kümmerte sich um die Kinder. Einige von ihnen mussten beruhigt werden. Zwei Feuerwehrmänner mit Atemschutzmasken hatten geschaut, ob sich eine Person oben im Rutschenturm befand, aber es war niemand oben.

Plötzlich fiel Fritz ein, dass Franz gestern von einem neuen Versteck erzählt hatte, wo ihn bestimmt niemand finden würde. Fritz rannte über die Wiese zu einer alten Gartenhütte, und tatsächlich, dort saß Franz und vesperte sein Pausenbrot. Alle waren erleichtert, dass ihm nichts passiert war.

Die Feuerwehr hatte den Brand gelöscht, vom Rutschenturm war leider fast nichts mehr zu sehen. Die Brandursache konnte noch nicht geklärt werden. B. Zetti und Betti Z. schrieben einen spannenden Artikel und freuten sich über das gute Ende.