Feuerwehr

Brand in Freiburg-Landwasser greift auf Autos über

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 23. Januar 2020 um 16:31 Uhr

Polizei Freiburg

Schon wieder hat es in Freiburg-Landwasser gebrannt: In der Nacht auf Donnerstag gingen Mülltonnen in Flammen auf, die auf drei Fahrzeuge übergriffen. Der Sachschaden ist hoch.

Feuer an der Auwaldstraße im Freiburger Stadtteil Landwasser: Der Alarm ging um 2.40 Uhr in der Nacht auf Donnerstag ein. "Mehrere Mülltonnen brannten, das Feuer griff auf drei Fahrzeuge über", sagte Polizeisprecher Jerry Clark.

Die Berufsfeuerwehr konnte den Brand schnell löschen. Seine Ursache ist der Polizei zufolge noch unklar. Der Sachschaden sei hoch, erklärte Polizeisprecher Clark. Eine Schätzung liegt noch nicht vor.

In Landwasser hatte es in der Nacht auf den 11. Januar in der Tiefgarage des Hochhauskomplexes "Max und Moritz" an der Wirthstraße gebrannt. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. An Heiligabend brannte die Kita an der Auwaldstraße, in diesem Fall hat die Polizei einen 14-Jährigen verhaftet, der dringend tatverdächtig ist.

Mehr zum Thema: