Feuerwehreinsätze in Steinen

Brandstifter zündeln an Gasthausschuppen und an Papierhaufen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 21. Januar 2020 um 15:01 Uhr

Steinen

Einen Schuppen und mehrere Papierhaufen in Brand gesetzt haben unbekannte Täter am frühen Dienstag morgen in Steinen. Die Polizei ermittelt.

STEINEN (BZ). Am frühen Dienstag morgen gegen 2 Uhr, wurde der Feuerwehr Brandgeruch im Bereich der Eisenbahnstraße in Steinen gemeldet. Die Einsatzkräfte stellten dann fest, dass ein zwischen zwei Gebäuden befindlicher Schuppen brannte, der als Lagerraum einer Gaststätte diente. Beim Schuppen wurde durch das Feuer vor allem der Dachbereich beschädigt, teilt die Polizei mit. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurden die angrenzenden Gebäude nicht beschädigt. Noch während die Löscharbeiten liefen, meldeten Zeugen, dass sowohl in der Ernst-Hänßler-Straße, als auch in der Albert-Schweitzer-Straße zur Abholung bereitgestellte Papierstapel brannten. In der Albert-Schweitzer-Straße wurden außerdem eine Papiertonne und ein Gartenzaun beschädigt, die sich neben dem angezündeten Papierstapel befanden. In der Ernst-Hänßler-Straße brannte der Papierstapel auf dem Gehweg neben einer Mauer, diese wurde durch Ruß beschädigt.
Die Feuerwehr konnte alle Brände schnell löschen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 7000 Euro, verletzt wurde niemand. Im Einsatz waren die Feuerwehren aus Steinen, Höllstein und Schopfheim. Die sofort eingeleitete Fahndung durch mehrere Polizeistreifen verlief bislang ergebnislos. Der Polizeiposten Steinen ermittelt wegen der vorsätzlichen Brandlegung und bittet Zeugen sich unter Tel. 07627 970-250 zu melden.