Kastration

Breisach: Verordnung soll Probleme mit verwilderten Katzen lösen

Christine Weirich

Von Christine Weirich

So, 10. Oktober 2021 um 15:48 Uhr

Breisach

BZ-Plus Weil die Anzahl der verwilderten Katzen in Breisachs Stadtgebiet zugenommen hat, müssen Katzenhalter ihre freilaufenden Tiere kastrieren und registrieren lassen. Ehrenamtliche fangen Tiere ein.

Am Freitag, 15. Oktober, tritt in Breisach die Katzenschutzverordnung in Kraft. Viele der zahmen Kätzchen oder Kater, die ein behütetes Dasein in einer tierliebenden Familie genießen, erfüllen bereits die von der Stadtverwaltung in der Katzenschutzverordnung geforderten Schutzbestimmungen, berichtet die Breisacher Tierärztin Jana Lenz auf BZ-Nachfrage. Sie konnte bisher keinen Ansturm auf ihre Praxis in der Rheinuferstraße beobachten. "Die Katzenbesitzer, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung