Brunch in der Häuserner Tagespflege

Christiane Sahli

Von Christiane Sahli

Mi, 10. Juli 2019

Häusern

Das neue monatliche Angebot startet am Wochenende.

HÄUSERN. Im November 2017 wurde die Tagespflegeeinrichtung in Häusern eröffnet und erfreut sich seither großen Zuspruchs. Und nun soll es ein neues, weitergehendes Angebot geben: Die Sozialstation St. Blasien lädt in Zukunft an jedem zweiten Samstag im Monat, erstmals am kommenden Samstag, 13. Juli, zu einem Samstagsbrunch mit Unterhaltung in die Räume der Tagespflege ein.

Über das Angebot der Tagespflege hinausgehend war ein Nachtcafé mit Öffnungszeit am Freitagabend angedacht worden, von Seiten der Angehörigen bestand dafür jedoch kein Bedarf. Vielmehr wurde eine Betreuung am Wochenende gewünscht, sagen die Verantwortlichen. Und darauf hatten Tagespflege und Sozialstation flexibel reagiert und bieten nun einmal im Monat einen Samstagsbrunch an. Dieses Angebot richtet sich in erster Linie an Menschen mit demenzieller Erkrankung oder mit erhöhtem Pflegebedarf. Man wolle aber auch andere Menschen mitnehmen, erklärten der stellvertretende Pflegedienstleiter der Sozialstation, Christoph Geiß, und Elke Schmidt, in der Tagespflege zuständig für die Betreuung. Nicht erforderlich ist, dass die Gäste des Samstagsbrunches auch unter der Woche in der Einrichtung betreut werden, betonten sie im Gespräch mit der Badischen Zeitung.

Nach dem Frühstück gibt es Unterhaltungsmöglichkeiten

Der Samstagsbrunch startet jeweils um 9 Uhr mit einem gemütlichen Frühstück. Es schließt sich eine Unterhaltung für Körper, Geist und Seele an, wie es die Organisatoren ankündigen. Angeboten werden je nach Interesse der Teilnehmenden Gymnastik, Gedächtnistraining, Gesellschafts- und Kartenspiele, Malen, Basteln, Kuchen backen, Singen, Spaziergänge und einiges mehr.

Die Teilnahme an den Angeboten sei selbstverständlich keine Pflicht, betonte Geiß. Die Gäste hätten an den Samstagen auch die Möglichkeit, gemütlich im Garten zu sitzen, Zeitung zu lesen oder Gespräche zu führen.

Wünschenswert wäre, fuhr der stellvertretende Pflegedienstleiter fort, wenn sich ehrenamtliche Helfer, etwa aus Kirche, Vereinen oder auch Einzelpersonen, bereit finden würden, sich beim Samstagsbrunch einbringen, denn es sei wichtig, das Ehrenamt zu fördern.

Im Laufe des Vormittags, gegen 11 Uhr, wird eine Zwischenmahlzeit mit Obstteller und Getränken gereicht, bevor der Tisch um 12 Uhr zum Mittagessen gedeckt wird, kündigt das Team an. Ob das Essen vor Ort selbst gekocht wird oder von Essen auf Rädern geliefert wird, werde nicht zuletzt von der Zahl der Gäste abhängen, hieß es. Nach dem Mittagessen bestehe das Angebot einer Ruhepause oder einer Spielrunde. Um 14 Uhr endet der Samstagsbrunch mit einem Abschlusslied.

Die Kosten der Veranstaltung betragen 25 Euro. Das sei auf den ersten Blick ein hoher Betrag, sagte Geiß. Es gelte aber, die Kosten für Pflege- und Betreuungspersonal, Miete und Speisen zu bedenken. Pflegerische Leistungen wie beispielsweise Duschen werden beim Samstagsbrunch nicht erbracht, es gibt auch keinen Fahrdienst.

Der erste Samstagsbrunch findet am Samstag, 13. Juli, statt. Anmeldungen bei der Sozialstation (Tel. 07572/2145) oder der Tagespflege (Tel. 07672/3410307) bis morgen, Donnerstag. Weitere Termine: 10. August, 14. September und 12. Oktober.