Polizei sucht Zeugen

Bücherregal in Denzlingen brennt nieder

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 04. Januar 2022 um 09:28 Uhr

Denzlingen

Es ist ein Verlust für die Nachbarschaft: Unbekannte haben am Montagabend ein offenes Bücherregal im Denzlinger Heimatweg in Brand gesetzt. Es ist nur einer von mehreren Fällen von Vandalismus.

Der Integrierten Leitstelle Emmendingen wurde am Montag, 3. Januar, gegen 23.30 Uhr der Brand eines sogenannten offenen Bücherregals im Heimatweg in Denzlingen mitgeteilt. Die als Bücherregal umfunktionierte ehemalige Telefonzelle stand beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits voll in Flammen.

Laut Stephan Konrad, Pressesprecher der Denzlinger Feuerwehr, wurde auch die über der Bücherzelle aufgehängte Weihnachtsbeleuchtung durch die enorme Hitze beschädigt. Die Wehr konnte den Brand schnell löschen und verhindern, dass er sich auf die angrenzende Vegetation des Kindergartens ausbreitet. Da von dem Feuer eine erhebliche Hitzeentwicklung ausging, wurde sicherheitshalber auch das Flachdach des gegenüberliegenden Gebäudes kontrolliert. Die Brandursache ist unbekannt. An der Bücherzelle entstand Totalschaden.

Nicht der erste Fall von Vandalismus

Bereits gegen 22 Uhr hatte am Montag im Denzlinger Park eine Mülltonne gebrannt. Die Polizei schließt nicht aus, dass beide Sachbeschädigungen miteinander in Verbindung stehen. Wer zwischen 22 und 23.30 Uhr im Bereich Parkanlage/Heimatweg/Alemannenstraße Verdächtige beobachtet hat – erste Hinweise deuten auf Jugendliche hin – soll sich melden unter 07666/93830.

Am Sonntag zwischen 18 und 19.20 Uhr war in Denzlingen außerdem die Rückwand eines Wartehäuschens an der Bushaltestelle in der Vörstetter Straße beschädigt worden. Nach Polizeiangaben wurden die beiden Glasscheiben des Wartehäuschens komplett zerstört. Die Scherben seien bis auf den Gehweg verteilt gelegen. Die Höhe des Schadens beziffert die Polizei auf rund 1600 Euro. Auch hier werden Zeugen gebeten, sich mit der Denzlinger Polizei (07666/ 93830) in Verbindung zu setzen.