Meißenheim

Bürger droht, wegen der Wasserversorgungssatzung vor Gericht zu ziehen

Reiner Beschorner

Von Reiner Beschorner

Mi, 09. Juni 2021 um 12:00 Uhr

Meißenheim

BZ-Plus Die neue Abwasser-Wasserversorgungssatzung von Meißenheim hat in der Sitzung des Gemeinderats bei einem Zuhörer für großen Unmut gesorgt. Er drohte mit dem Gang zum Verwaltungsgericht.

Die Verbrauchsgebühr für Frischwasser wurde vom Gemeinderat bereits in der Sitzung am 19. April rückwirkend zum 1. Januar 2021 auf 2,42 Euro pro Kubikmeter festgelegt ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung