Bürgerforum für Barrierefreiheit

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 20. November 2020

Zell im Wiesental

Demnächst Begehung.

(BZ). Vor eineinhalb Jahren ist das damals neu gegründete Bürgerforum Zell als drittstärkste Fraktion in den Gemeinderat eingezogen. "Mittlerweile sind die vier Stadträte tief in die politische Arbeit eingestiegen und das Bürgerforum hat sich mit Projektgruppen, Orga-Team und künftig auch einem Strategieteam eine lebendige und funktionierende Struktur gegeben", schreibt das Bürgerforum in einer Pressemitteilung.

In ihrer jüngsten Sitzung erörterten die Mitglieder Themen und Schwerpunkte. Ein Sorgenkind sei weiterhin die ärztliche Versorgung in Zell. Vor einem Jahr hatte die Fraktion einen Antrag zur Gründung eines Runden Tisches zum Ärztemangel eingereicht (wir berichteten). Weiter standen Barrierefreiheit und Behindertengerechtigkeit in der Stadt von Beginn an auf der Agenda. Dazu soll demnächst eine Begehung der Innenstadt stattfinden. "Wir möchten gezielt Stellen aufzeigen, die für Menschen mit eingeschränkter Mobilität ein Problem darstellen", sagt Birgit Wilhelm als Betroffene. Im Frühjahr möchte das Bürgerforum eine Waldbegehung organisieren. Der Vorschlag stamme von Marianne Ruh, die bei Wanderungen mit dem Schwarzwaldverein vermehrt auf vermüllte und beschädigte Stellen im Wald gestoßen ist.