Finden, was rar ist: Stille

Sabine Model

Von Sabine Model

Sa, 21. Juni 2008

Buggingen

Wenig bekannt in der Region: Das "Haus der Besinnung" in Betberg.

BUGGINGEN-BETBERG. Wer durch Betberg fährt, sieht die Kirche. Was dahinter steckt, erschließt sich nicht gleich. Man muss es schon suchen – das "Haus der Besinnung". In der Region hat es einen geringen Bekanntheitsgrad, bedauert Pfarrer Hanspeter Wolfsberger. Im Stuttgarter Raum ist es eher ein Begriff. "Dabei würden wir gerne auch für Menschen in der Nähe tun, was Gäste von überall bekommen", versichert er.

Im Windschatten des hektischen Zeitgeschehens kann man hier finden, was rar ist: Stille. Aber man muss sie wollen und aushalten. Bevor man sie bucht, bohren Kernfragen. "Wo bin ich? Warum mache ich das, was ich tue? Wo will ich hin? Was ist Sinn und Ziel?" Pfarrer Wolfsberger weiß wovon er spricht. Von 1993 bis 2003 war er Direktor des Gesamtwerkes der Liebenzeller Mission. Heute hat er eine halbe Pfarrstelle für Betberg und Seefelden. Bis vor kurzem fütterte der "Freundeskreis Haus der Besinnung" ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ