Account/Login

"Schwerpunkt sind Streuobstwiesen"

  • Fr, 23. Juni 2017
    Buggingen

     

BZ-INTERVIEW mit Katharina Badot und Ursula Zehner zum neuen Verein Fachwarte Markgräflerland, der sich um Obstbau kümmert.

Obstanbau hat auch Auswirkungen auf den Naturschutz.  | Foto: Patrick Seeger/dpa
Obstanbau hat auch Auswirkungen auf den Naturschutz. Foto: Patrick Seeger/dpa

BUGGINGEN/BAD KROZINGEN. Beim Aktionstag Ökoturm in Buggingen war die Fachwartvereinigung Markgräflerland kürzlich erstmals mit einem Infostand vertreten. Sitz des im April 2017 gegründeten Vereins, der sich im umfassenden Sinn mit Obstbau und vor allem dessen ökologischen Aspekten beschäftigt, ist Bad Krozingen, Einzugsbereich das gesamte Markgräflerland. Über die Ziele des Vereins sprach Sigrid Umiger mit Katharina Badot (Bad Krozingen), die den Verein mit Andreas Breisinger (Freiburg) leitet, und mit Ursula Zehner, der stellvertretenden Vorsitzenden, aus Buggingen.

BZ: Bildet der Verein Fachwarte aus?
Badot: Aktuell nicht. Wir sind ja noch in der Anfangszeit. Klaus Nasilowski vom Landkreis Lörrach und Markus Mayer vom Büro für Landschaftskonzepte haben die erste Fachwartausbildung im Markgräflerland organisiert und werden im Herbst einen weiteren Kurs anbieten. Wir vom Vorstand, vertreten durch Andreas Breisinger, werden einige Unterrichtseinheiten halten, aber ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar