Buntes Fest zum Jubeljahr

Martin Frenk

Von Martin Frenk

Mo, 22. Juli 2019

Schwanau

Viele Besucher waren beim Jubiläumshock des Gesangvereins "Concordia" Ottenheim zu Gast.

SCHWANAU-OTTENHEIM. Beim Jubiläumshock des Gesangvereins "Concordia" Ottenheim zum 150. Vereinsgeburtstag hat drei Tage lang prächtige Stimmung geherrscht. Gesungen wurde selbstverständlich auch.

Am Freitagabend war es Schwanaus Bürgermeister Wolfgang Brucker, der gemeinsam mit Ortsvorsteherin Silke Weber den Jubiläumshock des Gesangvereins "Concordia" Ottenheim eröffnete. Drei Schläge brauchte er, um den Zapfhahn in das Bierfass zu treiben. Schon floss das frisch gezapfte "Schnoogestich-Festbier" des Kleinen Bierhauses in Wittenweier in die bereitstehenden Krüge. Musikalisch umrahmt wurde das Ganze von Fritz Marx, Werner Stiefel und Heinz Stolz auf der Bassgitarre und dem Akkordeon.

Der Fassanstich war denn auch Auftakt für ein großes Volksliedersingen im Festzelt. Silvia Leuthner begrüßte namens des Gesangvereins "Concordia" Gäste und Ehrengäste und betonte, dass der Verein zum Vereinsjubiläum ein Liederbuch aufgelegt hat. Und so sang das Publikum im bereits gut gefüllten Festzelt als ein großer Chor mit der musikalischen Unterstützung einer Abordnung des gemischten Chores, Werner Stiefel, Fritz Marx und Heinz Stolz. Gesungen wurden allerlei bekannte Lieder, unter anderem das "Badnerlied", "Die Mühle im Schwarzwälder Tal" und "Jenseits des Tales". Im Anschluss gab es dann mit DJ Mike ein Karaoke-Singen für junge und ältere Besucher.

Projektkinderchor hatte einen Auftritt

Am Samstag war ebenfalls für Unterhaltung gesorgt: Die "Riedländer", eine kleine Abordnung des Musikvereins Ottenheim, spielten. Sie boten stimmungsvolle Blasmusik, bevor die Besucherinnen und Besucher zu Musik und Tanz eingeladen waren.

Als Auftakt zum Sonntag überbrachte das ACO-Seniorenorchester unter der Leitung von Fritz Marx einen bunten Melodienstrauß. Am Sonntagnachmittag hatte dann der Projektkinderchor einen Auftritt: Die "Concordinis" mit ihrer musikalischen Leiterin Nicola Wahle begeisterten die Besucher der Jubiläumsveranstaltung.