Vers für gute Laune

BZ-Leserin und Autorin der Klopapier-Hymne schreibt Corona-ABC

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

So, 10. Januar 2021 um 15:00 Uhr

Waldkirch

Leni Hauger aus Buchholz ist 89 Jahre alt und beherrscht die Kunst des Verse schmiedens. Im Frühjahr vertonten wir schon ihre Klopapier-Hymne – jetzt nimmt sie Corona von A bis Z auseinander.

Das erste Coronavirus von Leni Hauger

Als Adam eben war erschaffen,
Bedeckt noch von dem Fell des Affen,
Corona gierig hat gezittert,
Da es das erste Opfer wittert.
Eva, rief Adam, lieber Engel,
Fall nicht herein auf diesen Bengel!
Geh weg, und halt ihn dir vom Leib,
Hab mit ihm keinen Zeitvertreib.
Ich hab ihn nämlich im Verdacht,
Je mehr man scherzt und ihn belacht,
kann machen er, was er nur will,
Leichtfertig halten alle still.

Man hört mal dies, man hört mal das,
Nicht alles, was er tut, ist Spaß.
Oft springt er rum, gibt keine Ruh’,
Packt sich sein Opfer und beißt zu.
Quält es und zwingt es in die Knie,
Recht grausam, und verschont es nie.
Spielt er Versteck, wird nicht geseh’n,
Tut er, als wäre nichts gescheh’n.
Und fühlt man sich in Sicherheit,
Verpaßt man die Gelegenheit,
Wichtig zu nehmen, was er tut.
Xrnal schon war er recht in Wut.
Yambswurzel, Ysop, das hilft gut.
Zu spät kommt man, wenn man nichts tut.

Was Adam sagte, gilt auch heut’
Seid vorsichtig, ihr liebe Leut’
Dem, der sich hält ans ABC,
dem tut Corona auch nicht weh.
Nun hoffen wir, dass über Nacht
der Kerl sich aus dem Staube macht.
Leserbriefe geben die Meinung unserer Leser wieder, nicht die der Redaktion. Sie werden nur mit vollem Namen veröffentlicht. Wir freuen uns über jede Zuschrift, müssen uns aber das Recht zur Kürzung vorbehalten.