Chancen und Risiken des Favoriten

Winfried Dietsche

Von Winfried Dietsche

Mi, 07. August 2019

FC Basel

Der FC Basel duelliert sich auf dem Weg in die Champions League mit dem Linzer ASK / Ajeti wird von West Ham United umworben.

BASEL. Für den FC Basel haben sich in der Qualifikation zur Champions League die Vorzeichen verändert. Waren die Bebbi als Außenseiter in den Vergleich mit der PSV Eindhoven gegangen, so gefällt sich nun Drittrundengegner Linzer ASK in dieser Rolle. Die Oberösterreicher werden schwächer eingestuft als die vom FCB eliminierten Niederländer. Und "genau da liegt die Gefahr", sagt Trainer Marcel Koller vor dem Duell mit Linz um den Einzug in die Play-off-Runde (dann gegen Club Brügge oder Dynamo Kiew). Das Hinspiel ist diesen Mittwoch in Basel.

Gleich nach dem 2:1-Coup vom vorigen Dienstag gegen die PSV (nach einer 2:3-Auswärtsniederlage), so ließ Koller die Basler Zeitung wissen, habe er den Spielern klargemacht: "Wir dürfen nicht nachlassen. Es braucht die gleiche Einstellung, sonst wird nichts funktionieren. Nicht gegen Linz und auch nicht gegen die Teams in der Liga."

Mit fünf Wechseln in der Startelf ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ