Chemikalie im Rhein und im Trinkwasser

sda

Von sda

Do, 14. November 2019

Baselland

Behörden geben Entwarnung.

BASEL/LIESTAL (sda). Die Industriellen Werke Basel (IWB) haben bei der systematischen Überprüfung des Rheinwassers und des Trinkwassers eine chemische Substanz entdeckt. Diese stammt von der Firma Bayer Schweiz. Für Menschen habe keine Gefahr bestanden, heißt es in einer Pressemitteilung vom Mittwoch.

Die IWB haben nach der Entdeckung die Rohwasserentnahme aus dem Rhein Ende Oktober 2019 vorsorglich abgestellt und nutzen momentan Wasser aus der Wiese zur Grundwasseranreicherung. Außerdem prüfen die IWB den vorzeitigen Ersatz der ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ