Kommentar

China steht Deutschland im Handelskonflikt näher als die USA

Finn Mayer-Kuckuk

Von Finn Mayer-Kuckuk

Mo, 20. Mai 2019 um 22:02 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Es wäre falsch, sollte sich Deutschland im Handelsstreit der USA mit Huawei auf eine Seite, die amerikanische oder die chinesische, schlagen.

Die USA treiben den chinesischen Huawei-Konzern in die Enge. Wegen der Sanktionen der Amerikaner wird Huawei Smartphone-Modelle nicht mehr mit vorinstallierten Google-Diensten verkaufen können, was die Verkaufsaussichten in Europa verschlechtert. Nun stellt sich für die Deutschen die heikle Frage: Auf welche Seite in dem Handelskonflikt sollen sie sich stellen?
Das deutsche Unternehmen Infineon steht nur ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ