Kommentar

Comeback radikaler Politikansätze: Kevin ist nicht allein zu Haus

Thomas Fricker

Von Thomas Fricker

Fr, 10. Mai 2019 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Kevin Kühnert spricht von der Kollektivierung von Autofirmen – und erhält nicht wenig Zuspruch. Weite Teile des Gemeinwesens scheinen der Mühsal differenzierten Denkens müde geworden zu sein.

Seit Jahren blicken um die gesellschaftliche Mitte bangende Demokraten stirnrunzelnd nach rechts. Ist ihnen dabei etwas entgangen? Richtig ist, dass sich in dieser Zeit die AfD etabliert hat – deren teilweise ins Rechtsextreme abdriftender Populismus das Meinungsklima beeinflusst. Richtig ist aber auch, dass neuerdings andere Themen die Debatten bestimmen: Enteignung von Wohnungsunternehmen, Kollektivierung von Automobilfirmen, Kapitalismus überwinden – die Schlagworte der vergangenen Wochen klangen derart frisch-froh-revolutionär, dass ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ