ARD

"Böse Wetter": Götz George in seiner letzten Fernsehrolle

Katharina Dockhorn

Von Katharina Dockhorn (KNA)

Sa, 01. Oktober 2016 um 00:00 Uhr

Computer & Medien

Bohrende Fragen und ein dunkles Geheimnis: Am Tag der deutschen Einheit zeigt die ARD Götz George in dem Bergbaudrama "Böse Wetter" in seiner letzten Fernsehrolle.

Ohne Friedrich Türnitz läuft nichts im Bergbau von Buchenrode im Harz. Er ist auf den ersten Blick ein Wendehals; schon in der DDR war er der Chef. Nach der Wende übernahm er die Grube von der Treuhand. Doch heute sind durch die Konkurrenz aus China die Weltmarktpreise in den Keller gefallen. Die Mine arbeitet unrentabel. Türnitz musste rationalisieren und einen Teil der Belegschaft entlassen, was schwer auf seiner Seele lastet. Um die Mine nicht schließen zu müssen, klammert er sich widerwillig an einen Strohhalm. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ