CORONA-SPLITTER

AFP

Von AFP

Mo, 27. Juli 2020

Ausland

NORDKOREA

Erster Verdachtsfall

Mehr als ein halbes Jahr nach Beginn der Corona-Pandemie hat Nordkorea erstmals einen Corona-Verdachtsfall gemeldet. Staatschef Kim Jong Un erklärte laut der staatlichen Nachrichtenagentur KCNA den "maximalen Alarmzustand". Über die Stadt Kaesong an der Grenze zu Südkorea wurde eine Ausgangssperre verhängt. Wie KCNA am Sonntag meldete, soll es sich bei dem mutmaßlich Infizierten um einen Überläufer handeln, der vor drei Jahren nach Südkorea gegangen sei. Vor einer Woche sei er dann illegal nach Nordkorea zurückgekehrt.

BRASILIEN

Bolsonaro wieder gesund

Brasiliens Präsident Jair Bolsonaro hat nach eigenen Angaben seine Corona-Infektion überwunden. Das letzte Testergebnis sei negativ gewesen, schrieb der Staatschef am Wochenende in den Online-Netzwerken. Bolsonaro schreibt den nach eigenen Angaben milden Verlauf der Infektion und die rasche Genesung seiner Therapie mit dem Malariamittel Hydroxychloroquin zu.
Bislang gibt es jedoch keine wissenschaftlichen Belege für die Wirksamkeit des Mittels gegen das Coronavirus.

GROSSBRITANNIEN

Urlauber in Quarantäne

Tausende Briten müssen nach ihrem Sommerurlaub in Spanien in eine zweiwöchige Quarantäne. Auch der britische Verkehrsminister Grant Shapps ist davon betroffen. Die Quarantänepflicht gelte nicht nur für das spanische Festland, sondern auch für Rückkehrer von den Balearen und den Kanaren. Man habe damit auf einen "großen Anstieg an Covid-19-Fällen"auf dem spanischen Festland reagiert, sagte der britische Außenminister Dominic Raab dem Sender Sky News.

DEUTSCHLAND

Update für Warn-App

Nach technischen Problemen auf verschiedenen Smartphones hat die vielgenutzte deutsche Corona-Warn-App ein Update bekommen. Mit der neuesten Version sollen technische Schwierigkeiten auf dem iPhone von Apple beseitigt werden, wie der Softwarekonzern SAP und die Deutsche Telekom mitteilten. Die Opposition forderte von Gesundheitsminister Jens Spahn (CDU) Aufklärung.