Kreis Emmendingen

Corona-Zahlen im Landkreis: Vier weitere Todesfälle und 25 neue Infizierte

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 24. November 2020 um 18:00 Uhr

Kreis Emmendingen

Die Inzidenzzahl im Kreis Emmendingen ist am Dienstag weiter gesunken. Allerdings meldet das Landesgesundheitsamt 25 neue Infektionen und vier weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19

Die sogenannte Sieben-Tage-Inzidenz sinkt im Landkreis Emmendingen weiter, doch die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie steigt. Die Inzidenzzahl lag am Dienstag bei 113,6 (Montag: 119,6). Der Kreis bleibt damit laut Landesgesundheitsamt weiterhin unter dem Landesdurchschnitt, der von 137,0 auf 132,0 gesunken ist. 25 neue Infektionsfälle wurden am Dienstag gemeldet. Damit sind seit Ausbruch der Pandemie 1987 Menschen im Landkreis erkrankt.

Laut Landesgesundheitsamt wurden vier weitere Todesfälle aus dem Kreis gemeldet. Nach Angaben des Landratsamts auf seiner Internetseite handelt es sich um zwei Frauen und einen Mann jeweils über 80 Jahre sowie eine Frau über 90 Jahre. Somit sind 56 Personen im Kreis mit oder an Covid-19 gestorben.

Auch im Umland sinken die Sieben-Tage-Inzidenzzahlen – auf 130,4 im Ortenaukreis, 81,3 in Freiburg und 81,2 im Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald.